Teilen wie St. Martin

Teilen wie St. Martin

Kinder der SVE und der Herzog-Georg-Schule feierten ihr traditionelles Martinsfest

Wie in den Jahren zuvor fand auch heuer wieder eine gemeinsame Martinsfeier der Schulvorbereitenden Einrichtung unter der Trägerschaft der Lebenshilfe Dingolfing-Landau e.V. und der Diagnose- und Förderklassen der Herzog-Georg-Schule statt.

Dazu trafen sich Anfang November bei Anbruch der Dunkelheit etwa 50 Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und anderen Angehörigen sowie Lehrerinnen und Erzieherinnen in der Pfarrkirche St. Josef. Zur Einstimmung machten einige Kinder der Klasse 1A den Zuhörern bewusst, dass es jetzt in der dunklen Jahreszeit auch in vielen Herzen dunkel ist, nämlich dann, wenn Menschen einsam und traurig sind oder hungern müssen. Oft herrscht jedoch leider Gleichgültigkeit gegenüber Menschen, denen es schlecht geht. Dabei wäre es so wichtig, vor der Not anderer nicht die Augen zu verschließen. Ein berühmtes Beispiel dafür lieferte einst der heilige Martin. Gekonnt wurde die Martinsgeschichte von Maximilian, Stella, Jasmin und Braian aus der SVE dargestellt. Der Edelmann und der Bäcker halfen dem Bettler nicht, doch Martin teilte seinen Mantel mit ihm. Später wurde er Bischof, um sich noch mehr für andere Menschen einsetzen zu können. Beim anschließend von Evi Paleczek angestimmten Lied „Einsam und in schlechtem Gewande“ wurde es sehr still in der Kirche. Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse betonten daraufhin, dass man auch als Kind im Alltag viel für seine Mitmenschen tun kann, z.B. andere trösten, ihnen eine Freude bereiten oder Freundschaft schenken. Zu den Klängen eines weiteren besinnlichen Liedes hatten die Besucher nun die Gelegenheit, in Stille an die Menschen zu denken, für die sie besonders da sein wollen. Zum Abschluss der kleinen Feier segnete Pfarrer Eugen Pruszynski die Kinder mit ihren Laternen und rief sie dazu auf, ein Vorbild für ihre Mitmenschen zu sein wie einst der heilige Martin. Mit den nun leuchtenden selbst gebastelten Lampions zog der bunte Trupp singend durch das Kirchenschiff. Da es regnete, musste der von St. Martin hoch zu Ross angeführte Umzug um den Sportplatz leider entfallen, und man begab sich direkt ins Pfarrheim, wo schon warmer Punsch und die vom Förderverein der Herzog-Georg-Schule gespendeten Martinsgänse bereitstanden, die sich die Kinder mit Geschwistern, Freunden und Eltern teilten. Und so mancher fühlte sich dabei vielleicht schon ein kleines bisschen wie St. Martin.

 

Bild: Maximilian und Stella als Bettler und St. Martin

Wir gehen wählen! (Juniorwahl 2017)

Über 3400 Schulen beteiligten sich bundesweit an der Juniorwahl zum Deutschen Bundestag 2017. Mit dabei waren auch die Klassen 8/9 und 9 der Herzog-Georg-Schule in Dingolfing. Dabei handelte es sich um ein bundesweites Schulprojekt des Deutschen Bundestags, der Bundeszentrale für politische Bildung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Im Unterricht wurden die Themenblöcke "Wahlen und Demokratie", "Der Bundestag", "Parteien und ihre Inhalte", "Das Wahlverfahren" und "Die Wahlanalyse" behandelt. Über die Inhalte der einzelnen Parteien wurden in den Klassen sehr lebhafte Diskussionen geführt und manch populistische oder irreführende Schlagzeile der unterschiedlichsten Parteien erkannt und verstanden. Dadurch konnten die Schüler ihre Stimmabgabe bewusst und überlegt durchführen. Da die Jugendlichen bei der Vorbereitung und Ausführung des Wahlakts als Wahlhelfer aktiv mitarbeiteten, konnten sie ihr erworbenes Wissen praktisch anwenden und vertiefen.

       

 

Die Herzog-Georg-Schule bekommt eine Turnhalle und eine Mensa

Nach vielen Jahren der Planung begannen im August 2017 die Bauarbeiten für eine eigene Turnhalle und eine Mensa. Das nötige Sportangebot, bedingt durch den steten Ausbau der Ganztagsbetreuung an der Herzog-Georg-Schule und individueller Förderbedürfnisse unserer Schüler, konnte in den letzten Jahren nur teilweise und zeitlich sehr beschränkt angeboten werden oder musste durch den Besuch öffentlicher Sportstätten kompensiert werden. Mit Spannung wird nun die Fertigstellung der Turnhalle und der Mensa 2018 erwartet.

                                                                                                 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.